Warum sich das Laterne basteln gelohnt hat!


In den letzten Tagen haben die Kinder in der Mehrzweckhalle Laternen gebastelt. Im Zuge integrativer Maßnahmen und weil die Kinder schlicht und einfach Spaß daran haben wurden Laternen gebastelt, um beim Sankt-Martins-Zug der Schule und der Kindergärten am morgigen Freitag teilzunehmen. Die „Zeitplanung“ machte der Leitung vor Ort und vor allem den Flüchtlingskindern aber leider einen Strich durch die Rechnung.

So wurde der Umzug spontan auf den heutigen Donnerstag verlegt. Um 18:15 Uhr wurde auf dem oberen Parkplatz der Halle ein Tisch mit kleinen Backwaren und Bechern voll leckerem Kakao aufgebaut. Ein kleines Sankt-Martins-Feuer wurde entzündet. Dann setze sich der Tross aus Kindern, Eltern, DRK-Mitarbeitern, Security-Leuten und glücklicherweise auch einigen spontan noch Zeit findenden Dabringhauser Eltern samt ihren Kindern in Bewegung, um eine kleine Runde zu gehen. Dass die Musik aus einem Ghettoblaster kam und leider nur die Einheimischen lautstark die Martinslieder mitgesungen haben tat der Stimmung keinen Abbruch.

Außerdem war es in der Kürze der Zeit leider nicht mehr möglich, einen Ritter mit Schwert und rotem Mantel auf einem Pferd sowie einen nackten Bettler zu bekommen.

Zwischendurch hielt der Zug an einem Haus an, traditionsgemäß wurden beim Klang der Melodien kleine Süßigkeiten von den Hausbesitzern gereicht. (Anmerkung Michael: Auf das in diesen Breiten übliche kleine alkoholische Getränk für die begleitenden Eltern wurde verzichtet.) Dann wanderte der Zug weiter, um nach einer kurzen Runde schließlich wieder an der Mehrzweckhalle zu landen. Beim knistern des mächtigen Feuers wurden Backwaren und Kakao verzehrt. Die Folge waren glückliche Kindergesichter.

Auf diese Art und Weise haben die Flüchtlinge einen weiteren Bestandteil deutschen Brauchtums verinnerlicht.

Noch ein letzer Satz zur oben angesprochenen „Zeitplanung“: sämtliche Flüchtlinge verlassen am morgigen Freitag sowohl die Dabringhauser Mehrzweckhalle als auch die Schuberthalle.

Hier noch drei Bilder von der Aktion:

One thought on “Warum sich das Laterne basteln gelohnt hat!

  • 6. November 2015 um 17:43
    Permalink

    Großartige Aktion, glückliche Kinder!

Kommentare sind geschlossen.