Rant: Facebook, du bist raus!

Ich bin nicht bei Facebook aktiv. Die vielen Gründe, warum das so ist, will ich hier nicht thematisieren, ich will die Geduld meiner Leser auch nicht überstrapazieren. Im Grunde ist mir dieses System von „Freunden“ -also mir größtenteils völlig unbekannte Personen- die mich bei Facebook „liken“ völlig fremd.

Aufgrund dreier Gründe habe ich mich vorgestern abend dann doch entschlossen, eine Facebook-Gruppe mit dem Namen dieses Blogs ins Leben zu rufen:

  1. Weil mich schlicht und einfach einige Leute bequatscht haben,
  2. weil durch die normative Kraft des Faktischen für viele, meist jüngere Leute Facebook offensichtlich die einzige Informationsquelle ist, also quasi die Gleichung Facebook=Internet,
  3. und weil ich ganz profan auch gehofft habe, die Zugriffszahlen dieser Seite zu steigern. Ich verdiene hier kein Geld, will mich aber mitteilen.

Seite heute Morgen erhalte ich beim Versuch, mich einzuloggen die Meldung

Aus Sicherheitsgründen wurde dein Konto vorübergehend gesperrt
Wenn das Konto deinen wirklichen Namen und deine persönlichen Informationen wiedergibt, hilf uns bitte es zu bestätigen.

Bestätigen soll ich dies jetzt, indem ich eine Kopie eines Lichtbildausweises zumaile. Abgesehen von der Tatsache, dass diese Anweisung juristisch auf tönernen Füßen steht, finde ich sie schlicht und einfach unverschämt. Das Konto trägt meinen wirklichen Namen und gibt meine persönlichen Informationen wieder, und wenn sich jemand die Mühe machen würde, könnte er meinen Links folgen und oben rechts auf meiner Seite das Impressum anklicken.

Ich habe vorgestern beim Erstellen der Gruppe Ute um Hilfe gebeten und von ihr glücklicherweise den Rat erhalt, am besten einen zweiten Administrator für die Gruppe zu benennen, der im Notfall agieren kann. Das kann sie jetzt, ich nicht mehr. Und ich werde auch nicht mehr. Offensichtlich bin ich unerwünscht.

Ich will euch allen euer „soziales Netzwerk“ nicht vermiesen, ich wünsche euch allen viel Spaß. Meine Informationen stehen auf dieser Seite, jeder darf sie lesen (auch ohne sich zu bedanken). Ach ja: Kommentare darf man hier auch hinterlassen, sogar ohne sich einzuloggen. Einfach unter den Beiträgen auf „Hinterlassen Sie einen Kommentar“ bzw. „x Kommentar(e)“ klicken. Geht sogar anonym. Und ich antworte auch.

An alle, die mir mal eine Freundschaftsanfrage geschickt haben: wir können gerne bei Gelegenheit ein Kaltgetränk genießen und quatschen, dann aber bitte von Angesicht zu Angesicht.

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich meinen Account löschen kann…

3 thoughts on “Rant: Facebook, du bist raus!

  • 7. Oktober 2015 um 12:51
    Permalink

    Wir hatten uns auch gerade hier zu Hause geärgert, dass in Internet-Gruppen agiert wird, und die einzige öffentlich zugängliche Information auf Deiner Seite stehen. Du sprichst mir also aus dem Herzen, wenn Du hier weitermachst, statt „Gruppenzwang mit Datenerfassung“ zu forcieren. Mach bitte weiter so! Wir schauen täglich mehrfach auf Deiner Seite vorbei, um zu sehen, wie man helfen kann und wie die Situation gerade ist. Herzlichen Dank für Deine Infos!!!

    • 7. Oktober 2015 um 13:11
      Permalink

      Nichts zu danken, macht mir ja Spaß. Und ich werde ja auf jeden Fall weitermachen, nur eben nicht bei FB. Was die Hilfe betrifft: abgesehen von Spenden werden natürlich Helfer für die Essensausgabe und in der Kleiderkammer gesucht. Einfach bei der Hotline melden, und wenn das nicht klappt hier. Ich leite das gerne in die Helfergruppen weiter.

  • 7. Oktober 2015 um 13:55
    Permalink

    Nun ein Blog ist eben doch um einiges unabhängiger von der Willkür eines Facebook oder Google oder oder…

    Nur parallel tragen diese „sozialen Netzwerke“ doch zu einer größeren Verbreitung bei (wie Du ja auch schriebst.

    Also nicht immer gleich den Kopf in den Sand stecken 😀

Kommentare sind geschlossen.